Klartext: Freies Wlan ist ein Standortfaktor!

Auch in Magdeburg geht das neue Zeitalter der Digitalisierung nicht vorüber. Wenn wir uns als moderner Wirtschaftsstandort, als Standort für Wissenschaft und Technik weltweit positionieren wollen, müssen wir auch in der Lage sein, diesem Anspruch gerecht zu werden. Eine der wesentlichen Voraussetzungen dafür ist der freie Zugang zu den neuen Medien, überall und uneingeschränkt. An dieser Stelle ist es vollkommen irrsinnig sich für begrenzte Zugangszeiten und auf die City begrenzte Zugangspunkte auch noch zu feiern. Mit diesen Angeboten hinken wir anderen Großstädten in Europa um Jahre hinterher. Auch in Magdeburg muss man endlich begreifen, dass der Ausbau eines freien W-lan Netzes im gesamten Stadtgebiet kein Geschenk an die Bürger ist, sondern eine Chance für die Stadt und seine Unternehmen, Vereine und kulturellen Einrichtungen. Hierbei gilt es insbesondere zu prüfen, wie wir als Stadt Magdeburg dabei kostengünstig verfahren und vor allem das Anliegen „FREIES W-LAN“ in den Gebieten gewährleisten, wo Provider kein wirtschaftliches Interesse haben. Hier besteht deutschlandweit generell die Möglichkeit, über private Knotenpunkte das Netz auszubauen. Wirt sehen es als eine unserer vorrangigen Aufgaben bei der Digitalisierung, gemeinsam mit den Bürgern diese Variante voranzubringen. Warum setzen wir auf Freifunk? Wenn wir den Zug der Digitalisierung nicht verpassen wollen und auch unsere junge Menschen in der Stadt halten wollen, können wir uns dem Fortschritt nicht verschließen. Hierbei ist es wichtig, alle Möglichkeiten zu prüfen. Freifunk bietet zudem eine kostengünstige Möglichkeit, die Digitalisierung und das freie Wlan in ganz Magdeburg schnellstmöglich voranzutreiben. Vor einem neuen Zeitalter kann auch der Stadtrat der Stadt Magdeburg nicht länger die Augen verschließen, auch wenn die meisten der Mitglieder dort schon über langjährige Erfahrung verfügen, kann es nicht in ihrem Interesse liegen, dass Magdeburg Chancen verpasst.

 

Kommentare sind geschlossen