Klartext: Schule machen für unsere Zukunft, warum?

Wir reden in Magdeburg gegenwärtig von bester frühkindlicher Bildung in Kindergärten. In den Schulen der Stadt beklagen wir hingegen Unterrichtsausfall und selbst in Grundschulen ist gegenwärtig keine ausreichende Unterrichtsversorgung zu beobachten. Dies entspricht nicht der Vorstellung eines wettbewerbsfähigen Bildungsstandards für eine moderne Landeshauptstadt. Uns ist bewusst, dass wir nicht allein die personelle Ausstattung unserer Schulen beeinflussen können, aber wir können Sie liebe Bürger dazu aufrufen, sich gemeinsam mit uns für Verbesserungen einzusetzen. Die Öffnung von Schuleinzugsbereichen ist keineswegs die Lösung des Problems an unseren Schulen, sondern wird in weiter Sicht die Situation verschlimmern. Deshalb wollen wir dafür sorgen, dass trotz Öffnung der Einzugsbereiche jedes Kind das Recht haben wird, einen gesicherten Platz in der Grundschule im Wohngebiet zu erhalten. Unser Ziel ist es, alle Magdeburger Schulen so auszustatten, und Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Fördermitteln zu gewährleisten, dass in jeder Schule gleiche Bedingungen herrschen. Unsere Kinder sollen nicht lange Wege in Kauf nehmen müssen, um ihr Recht auf Bildung zu wahren. Lernen muss wieder zum Lebensmittelpunkt auch in den Stadtgebieten werden. Moderne Schulen, mit neuen technischen Möglichkeiten bedeuten nicht, dass wir das gesellschaftliche Miteinander dabei vergessen dürfen. Weg von der Schule mit Wettbewerbscharakter hin zur modernen Schule, in denen menschliche Werte und gesellschaftliche Moral wieder eine Rolle spielen.

Kommentare sind geschlossen