11.09.2020: Jost Riecke ist jetzt FREIER WÄHLER

Paukenschlag in Magdeburg: Die FREIEN WÄHLER verstärken sich in der Landeshauptstadt. Jost Riecke, ehemaliger Verbandsdirektor der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt und Anfang 2020 Kandidat für den SPD-Landesvorsitz wechselt zu den FREIEN WÄHLERN.

Nach 26 Jahren SPD-Mitgliedschaft findet Jost Riecke seine neue politische Heimat:

„Politik aus der Mitte der Gesellschaft, kommunal geprägt und regional verwurzelt – das spricht mich an.“

Jost Riecke

Für Riecke steht bürgernahe, verlässliche und transparente Sachpolitik im Vordergrund. Überzeugt hat den Juristen insbesondere auch, dass die FREIEN WÄHLER die bürgerlichen Werte und den gesunden Menschenverstand statt ideologischer Besserwisserei in den Vordergrund stellen. Gleichzeitig treten sie gegen die Spaltung und Entsolidarisierung der Gesellschaft sowie die zunehmende Ellenbogenmentalität und soziale Kälte ein. Landesparteivorsitzende Andrea Menke zeigt sich begeistert: „Mit Jost Riecke haben wir einen weiteren ausgewiesenen Experten und erfahrenen Politiker in unseren Reihen: geradeaus, ehrlich und pragmatisch.“

Nach Osterburgs Bürgermeister Nico Schulz und Seehausens Verwaltungschef Rüdiger Kloth (beide ehem. CDU) ist Jost Riecke eine weitere bekannte Persönlichkeit, der die FREIEN WÄHLER zukünftig im Land personell verstärken wird. „Ich möchte mich mit meiner langjährigen Erfahrung aus der Verbands- und Parteiarbeit bei den FREIEN WÄHLERN einbringen und beim weiteren Aufbau in Sachsen-Anhalt mithelfen“, so Riecke. Die FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt befinden sich weiterhin auf Wachstumskurs und sind jetzt flächendeckend in Sachsen-Anhalt organisiert.