Gesundheit und Pflege vor Ort

Wir wollen, dass Krankenhäuser, Haus- und Fachärzte, Apotheken, Pflegeeinrichtungen und Hebammen flächendeckend und wohnortnah für Sie zur Verfügung stehen. Es darf zu keinen weiteren Krankenhausschließungen kommen! Dazu müssen wir die Finanzierung der Einrichtungen und die Bedingungen für das Personal verbessern. Wir schaffen Anreize für junge Ärzte, sich auch abseits der Metropolen niederzulassen. Im Bereich der Pflege sollen Sie selbst entscheiden dürfen, ob Sie in den eigenen vier Wänden alt werden möchten, ob Sie die Unterstützung eines Pflegedienstes in Anspruch nehmen, in einer Wohngruppe leben wollen, ein Pflegeheim vorziehen oder alternative Wohnformen bevorzugen. Hierzu wollen wir die Rahmenbedingungen für pflegende Angehörige verbessern und generationenübergreifende Wohnformen und Betreuungsnetzwerke ausbauen sowie ausreichende Kurzzeitpflegeplätze.

Das wollen wir für Sie erreichen:

  • Erhalt aller kommunalen Krankenhäuser
  • Keine Schließungen von Notaufnahmen
  • Keine weitere Privatisierung von bestehenden Krankenhäusern
  • Einführung einer generalistischen Pflegeausbildung
  • Unabhängige Pflegeberatung flächendeckend ausbauen
  • Erhöhung des Landarztstipendiums von 600 auf 1000 Euro
  • Schulgelder für Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden abschaffen
  • Ehrenamtliche Hospizmitarbeiter besser unterstützen
  • „Soziale Gesundheitsversicherung“ einführen
  • Zurück zu mehr leistungsbezogener Bezahlung von Ärzten und medizinischen Berufen – Nein zu “fallpauschaler” Bezahlung”
  • Ausbau von Tages- und Nachtstätten für Senioren
  • Besserer Personalschlüssel in Pflegeeinrichtungen, auch nachts 
  • Numerus Clausus beim Medizinstudium grundlegend reformieren
  • Moratorium für die nächsten fünf Jahre zum Erhalt der kleinen Krankenhäuser
  • Sonderfinanzierungsprogramm zum Erhalt kleiner Krankenhäuser schaffen
  • Mehr Ärzte, besonders für ländliche Gemeinden